Einige Nachrichten sind nur für Schlaraffen zugänglich. Um Zugriff zu erhalten, geht bitte auf die Seyte "Für Schlaraffen", meldet Euch dort an oder lasst Euch zuvörderst registrieren (Sassen anderer Reyche sind natürlich willkommen), in dem Ihr dem entsprechenden Link hier: Registrieren folgt.


 

Ambtliches Protokollum der 1385. Sippung (29.10.2013)

Rt Hurz (peter) am 04 Nov 2013

Zahllose Heerscharen von Knappen, Junkern und Rittern, hauptsächlich aus verschiedenen anderen Weserreychen, standen urplötzlich vor der Burgpforte und fanden eine hertzliche Aufnahme in der h. Porta Westfalica.

Ambtliches Protokoll der 1385. Sippung des H. R. 356 Porta Westfalica am 29. Im Lethemond a. U. 154

​Eynritt der h.R. Castellum Butjentum und Oldenburgia, Varelia Achtern Diek mit einem Stinkelefanten,
sowie Sassen vom Reych 195 Ossenbrugga, der 190 Hildesia, dem Castellum Visurgis, der Brema, der Ravensbergia  und der Lipsia.

 

Schlaraffen hört:

Die Sippung beginnt pünktlich um Gl.7.d.A. Es stehen insgesamt 32 Schlaraffen vor der Porta-Pforte und wollen eingelassen werden. Die Namen der Eynreitter sind:
Kn 20 und 21, Jk Roland, Rt Manipulus, Meerfechs, Micha hoch drei, Silesius, Tolerant – alle vom Reych Varelia achtern Diek. Der Kn 44, Jk Erwin, Rt Calcul, Einhorn, Florestinus, Lobinho, Toll-Kühn, Wattwurm – alle vom Reych 374 Castellum Butjentum, Jk Alex und Günther sowie die Rt Archi-Varius, Hupf-mobil, Kalliphon a, Rolyfant sowie Sir-OL-EN – alle vom Reych 110 Oldenburgia, Jk Peter und Rt von Tee und Taxis – vom Reych 256 Waterkant, Rt Hütentüt und Muckefuck vom Reych 52 Brema sowie vom Castellum Visurgis der Rt Hans Durst.

Vom Reych 3, der Lipsia ist auf dem Weg nach Amsterdam der Rt Rhetöricht vom Weg abgekommen und eyngeritten. Ein weiteres Mal, zum 97. Mal, reytet Rt Mimetti vom Mutterreych 120 Ravensbergia ein, Rt Profi-Laster vom Reych 195 Ossenbrugga
 
Außerdem sind laut Schmierbuch die Sassen der Porta anwesend: die Rt Bella-Mi, Im-Pressario, Index, Kiel-Wasser, So-oft-war’i wer, Blüten-rein (nach der Schmus-Pause), Auf der Heide sowie die Jk Peter und Herbert.
Vom Fungierenden Rt Bella-Mi, der zuvor vom Truchsess Rt Kiel-Wasser die Reychs-Insignien empfangen hat, wird zum Stv C der Rt Mimetti gebeten, die Gäste einreyten zu lassen. Nach Überreichen einer Vielzahl von Gastgeschenken, mehrheitlich für des Reyches Junkertafel wird vom Rt Musi-Doc das Lied von der Roland-Nadel intoniert (Labung).
Schmus-Pause von Gl. 8 bis Gl. 9 – Atzung der Gäste in der Vorburg.
Übergabe der Insignien an den nun Fungierenden: Rt Im-Pressario. -Rt Mimetti entzündet danach die Blaue Kerze. Klang 46 (Lebens Grau vergolden) wird angestimmt, alsdann folgende Fechsungen:
1. Jk Alex zeigt, was der Mensch täglich gewinnt: nämlich 86.400 nicht € sondern Sek
2. Kn 21 in veklärtem Plattdeutsch: Storms  Gode Nacht
3. Rt Mimetti – heute der Fechsungs-Zauberer, bringt uns, schlaraffisch verfeinert, den Zauberlehrling nahe
4. Rt Watt-Wurm gewährt Ein- bzw. Ausblicke vom/zum Deich, erklärt die Funktion des Deiches und lädt zur Marschbesichtigung in Versform ein
5. Rt Bella-Mi animiert diese Fechsung zu einem in seiner Art gewohnt humorigem 4-Zeiler
6. Dies animiert wiederum den Rt Profi-Laster zu einer Antwort mit dem Thema „Fisch“ und Gräte und…noch was?
7. Jk Bernd Schlaraffisch: Hahn und Huhn – „Siehste“
8. Jk Günther stellt sein Oldenburger Land und die Bewohner vor als stets schlagfertig und gastfreundlich. Bei dieser Gelegenheit stellt der Fungierende – Rt Im-Pressario – fest, dass 2 Gläser für die Brandlethe fehlen
9. Rt Silesius bringt wie bei seinem letzten Einritt jiddische Witze von der Rostra
10. Kn 20 – die Fechsung wird überhört
11. Rt Rhetöricht stellt die mitteldeutschen Dialekte vor – endlich ein vielsagendes „alles dorchnander“.
12. ‚Rt Tolllkühn berichtet vom Blanken Hans und überlegt, ob der Fugenbold noch lebt
13. Rt Manipulus bringt eine visuelle Fechsung, wollte eigentlich eine Frau zersägen, da aber bei den Schlaraffen Frauen bekanntermaßen i.d.R. nicht anwesend sind, begnügt er sich mit 8 Stahlringen, die abwechselnd ineinander verschlungen sind – oder eben nicht
14. 2 Ritter. Meerfechs u. Kalliphon, ziehen aufgrund der fortgeschrittenen Stunde ihre Fechsungen zurück
15 Rt Band zum Thema „Herbstlaub“ oder „Schiet-Wetter“ beendet die Fechsungs-Liste
 
Das Sippungsschlusslied sowie der TamTam-Schlag beenden Gl. 10, Glöcklein 30 diese Sippung.
 
Juliusturm und Kneiferbeutel ergeben: 75,85 Reychsmärker, das sind: 25 Rosenobel, 8 Uhudeut, 2 ½ Rechsheller
 
Verfasst vom stv Marschall, Jk Herbert

Siehe auch:

Nachlese: Schluss- und Wahlschlaraffiade am 30.04.2013
Unter der Wahlleitung eines grandiosen Teams (Rt Mimetti (120), Voll-Luminös und Truybadour (beide Reych Nr. 66, Truymannia) wurden die Oberschlaraffen, der Kantzelar und der Reychsmarschall neu bestimmt.

Nachlese: Gespensternachtung am 9. im Ostermond a.U. 154 in der Weserburg
Freunde aus der Ravensbergia bereiteten den sippenden eine gespenstische Ăśberraschung.

Letzte Fechsung unseres Freundes Rt Nix-Nutz
Rt Lignus hat diese Ausschnitte einer Fechsung ĂĽbermittelt, die Rt Nix-Nutz im Eismond a.U. 154 gehalten hat. Es ist wohl eine der letzten Fechsungen, die unser lieber Freund vortragen konnte.

Stellvertreter Sippung
Gesucht, gefunden und vorgetragen am 26. Lenzmond von Jk Herbert. Liebevoll abgetippt v. Rt Spontan. Stellvertreter Sippung. Den Sassen der Ob der Hamel und Möllmia genügte ein Blick in das europäische Vademecum. Am 12.4. sollten die Freunde in der Po

Zurück


Siehe auch:

Nachlese: Schluss- und Wahlschlaraffiade am 30.04.2013
Unter der Wahlleitung eines grandiosen Teams (Rt Mimetti (120), Voll-Luminös und Truybadour (beide Reych Nr. 66, Truymannia) wurden die Oberschlaraffen, der Kantzelar und der Reychsmarschall neu bestimmt.

Nachlese: Gespensternachtung am 9. im Ostermond a.U. 154 in der Weserburg
Freunde aus der Ravensbergia bereiteten den sippenden eine gespenstische Ăśberraschung.

Letzte Fechsung unseres Freundes Rt Nix-Nutz
Rt Lignus hat diese Ausschnitte einer Fechsung ĂĽbermittelt, die Rt Nix-Nutz im Eismond a.U. 154 gehalten hat. Es ist wohl eine der letzten Fechsungen, die unser lieber Freund vortragen konnte.

Stellvertreter Sippung
Gesucht, gefunden und vorgetragen am 26. Lenzmond von Jk Herbert. Liebevoll abgetippt v. Rt Spontan. Stellvertreter Sippung. Den Sassen der Ob der Hamel und Möllmia genügte ein Blick in das europäische Vademecum. Am 12.4. sollten die Freunde in der Po

Neueres:

3 Gratululus unserem frischgeschlagenem Rt ANIX der Helle Barde!
Zur Sippung am 3. im Christmond a.U. 154 ritt unser Freund, Jk Otto (375, Castell Am Schönen Bronnen) zum letztenmal in seinem Schlaraffenleben als Jk in die h.Porta ein...

Rt Knack-dinus der Saagenhafte ist in die lichten Gefilden Ahalls eingeritten
Abschiedsworte an unseren lieben Freund, Sasse unseres Reychs.

November, ein düster - realistisches Wortgemälde einer grauen und grauslichen Jahreszeit
Ihr erinnert Euch sicher an den Jk Christoph vom Hohen Reyche Holmia, der im Ostermond dieser Jahrung zweymal bey uns eynritt. Wir hörten bey den Sippungen von Jk Christoph, dass er vor eynigen der Jahrungen im profanen Leben Pastor an der Kirche...

Älteres:

Unterm Wiehengebirge
Hier Youtube-Video FundstĂĽcke, welche in Sichtweite unserer Heimburg aufgenommen wurden. Bei dem ersten Video ist "Sichtweite" allerdings nur auf die Entfernung bezogen zu verstehen.

Rt Simplizifex der Kurze ist in die lichten Gefilden Ahalls eingeritten
Mit Rt Simplifex verlieren wir unseren letzten Erzschlaraffen. Die Trauerfeier wird nur im privaten Kreis stattfinden, wir werden Rt. Simplizifex auf unserer Ahallafeyer am 19.11. gedenken.

Mitteldeutsche Zeitung, Halle/Saalekreis - 08.11.2007
Hier ein FundstĂĽck aus dem Netz, ein netter Artikel ĂĽber das Reych Hala Salensis.

 Reych 356. Schlaraffia® Porta Westfalica.

 Die Seite wurde aktualisiert am 27/09/2018 um 14:05.